Wallfahrtsbasilika

Mariä Himmelfahrt

Die Wallfahrtskirche Tuntenhausen zählt zu den ältesten Frauenkirchen Altbaierns. Sie befindet sich in der Gemeinde Tuntenhausen im oberbayerischen Landkreis Rosenheim und untersteht dem Erzbistum München.

Pfarradministrator

Richard Basta

Seit 1. September 2020 ist Richard Basta Pfarradministrator des Pfarrverbandes Tuntenhausen-Schönau. Der vormalige Karmelitenpater von Kloster Reisach hat diesen Dienst an Gott und an den Pfarrverband Tuntenhausen-Schönauim September 2020 übernommen. Im März 2018 verließ er als Pater das Kloster Reisach und seinen Orden, ab da wirkte er bis August 2020 in der Gemeinde Feldkirchen-Westerham in einem Pilotprojekt mit und im März 2020 inkardinierte er in der Erzdiözese. Somit und seitdem gehört er dem Klerus der Erzdiözese an. Seine priesterliche Laufbahn begann im übrigen in seiner polnischen Heimat Wdowiec-Lublin sowie mit Studienzeiten in Krakau, am 6. Mai 2000 war seine Priesterweihe in Wdowiec, der Stadt, der auch Papst Johannes Paul II. entstammte. Gemeinsam mit Diakon Josef Hilger und mit der Pastoralassistentin Marion Höher betreut Pfarrer Basta im Pfarrverband die Pfarreien Schönau (mit angeschlossener Kuratie Hohenthann), Beyharting, Tuntenhausen und Ostermünchen sowie die eigenständige Kuratie Lampferding.
Pfarrer Richard Basta ist auch Leiter der Geschäftsstelle des Katholischen Männervereins Tuntenhausen.

Wallfahrtsbasilika

Mariä Himmelfahrt Tuntenhausen

Die heutige Basilika ist eine seit sechs Jahrhunderten gerühmte Gnadenstätte Unserer Lieben Frau. Das erste überlieferte Wunder ist auf das Jahr 1441 datiert. Ablassverleihungen und Messstiftungen lassen von 1442 an das Aufblühen einer großen Kirchfahrt erkennen. Der Mirakeldruck von 1506 berichtet, dass 7 Städte, 9 Märkte und 110 Pfarreien zur Wallfahrt gehören, dass 70 große Kerzen angezündet und jedes Jahr „ettlich hundert“ Messen löblich vollbracht werden.

Im Jahr 1941 wurde 500jährige Wallfahrtsjubiläum begangen. Papst Pius XII. erhob 1942 die Wallfahrtskirche zur Basilika.
Noch immer kommen jährlich etwa 130 organisierte Wallfahrten zur Basilika.

(Fotos: Rainer Nitzsche)

Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

Schriftgröße ändern