Wallfahrt
zur VIRGO POTENS von Tuntenhausen

Frühjahrs- und Herbstwallfahrt

Traditionell treffen sich die Vereinsmitglieder zweimal im Jahr zu Wallfahrtsgottesdiensten in der Basilika in Tuntenhausen. Neben der Frühjahrstagung (jeden letzten Sonntag im April) findet jährlich ein weiteres Treffen, die Herbsttagung (jeden letzten Sonntag im September), statt.
Der Ablauf sieht, nach einem gemeinsamen Besuch der heiligen Messe in der Wallfahrtsbasilika stets einen Politfrühschoppen in der Festhalle des Gasthauses Schmid vor.
Hier kommen in der Regel politische Persönlichkeiten zu Wort, denen der Blickwinkel der Menschen im ländlichen Raum noch bekannt ist und denen bewusst ist, welche Bedeutung ein christlich-konservativer Wertekanon für die Bevölkerung auch heute noch hat.
Die politischen Reden finden aufgrund ihrer häufig polarisierenden Inhalte spätestens seit Ende der 1950er Jahre Widerhall in den überregionalen Medien.

…ich wünsche nun, daß auch die kommendem Generationen die Virgo Potens, die starke Jungfrau von Tuntenhausen verehren und besuchen.

Michael Huber, Samerberg

Die Frühjahrs- und Herbsttagung sind auch weiterhin eine beliebte Plattform hochrangiger Politiker vom Ministerpräsidenten über Landes- wie Bundesminister bis hin zu Mandatsträgern aus Bundes- und Landtag.

Herbstwallfahrt 2021

Impressionen

Nachdem die letzten Wallfahrten des katholischen Männervereins Coronabedingt ausfallen mussten, waren wir sehr froh, an Sonntag, den 26. Sept. 2021 den traditionsreichen Festgottesdienst mit anschließender Kundgebung wieder durchführen zu können. Zelebriert wurde die Messe von Abt Wolfgang M. Hagl, OS. (Fotos: Rainer Nitzsche)

“Tuntenhausen war schon
immer ein Ort der Richtungsbestimmung”

Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle
Gastredner der Frühjahrsversamlung 2017

Bilder sind urheberrechtlich geschützt.

Schriftgröße ändern